IRENE BOSS Aus- und Weiterbildung für Pferd & Reiter

Reitkultur

Bodenarbeit, Longe

Ich erarbeite den Kontakt mit den Pferden erst spielerisch in der Freiarbeit, hierbei ist korrekte Körpersprache wichtig. So kann ich z.B die Longenarbeit deart vorbereiten, dass weniger Spannungsmuster im Pferdekörper entstehen, sobald der Kontakt zur Longe entsteht. Will ich das Pferd auf seine Aufgabe als Reitpferd vorbereiten und entsprechende Muskelgruppen ansprechen, so wende ich zunächst eine physiotherpeutische Bodenarbeit an, die unter Berücksichtigung von Akkpressurpunkten, Meridianen, als auch osteopathischen Handgriffen zur Losgelassenheit im Pferdekörper führt. Die gymnastizierende Longenarbeit und Arbeit an der Hand sind weitere Eckpfeiler in der Ausbildung des Pferdes.Boden3 links

Es ist wichtig, dass sie ihr Pferd jederzeit am Boden lösen und entspannen können, auch (oder gerade dann) wenn sie es nicht reiten

CONNECTED GROUNDWORK-Übungen lösen und kräftigen nicht nur den Körper des Pferdes, sondern verhelfen uns zu einer genauen Einschätzung des körperlichen und geistigen Zustands eines Pferdes und wie es in der Lage sein wird, an dem jeweiligen Tag unter dem Reiter zu agieren.

Die Übungen helfen Ihnen …

CONNECTED GROUNDWORK-Übungen helfen dem Pferd …

Der TELLINGTON-TTOUCH hilft Verspannung, Berührungsempfindlichkeit oder Schmerz abzubauen, wodurch sich nervöse, hektische oder sture Pferde schnell verändern. Es verbessert die Körperhaltung und das Verhalten, besonders gegenüber Menschen. Pferde genießen den TTouch und arbeiten bereitwillig mit. TTouch wurde weitgehend zur Heilungsunterstützung bei Verletzung und zur Rekonvaleszenz nach schweren Krankheiten entwickelt. Effizient wird der TTouch, wenn Sie erlernen, wie Ihr Gleichgewicht und Ihre Atmung Einfluss auf den Körper des Pferdes haben kann. Der Effekt von kontrollierten, qualitätvollen Berührungen an verschiedenen Körperregionen des Pferdes verändert dessen Wahrnehmung und reflexartige Verhaltensmuster.

Der TELLINGTON-TTOUCH hilft besonders bei:
Rückenproblemen – Steifheit – Stress –Leistungsschwankungen – Sattelzwang – Ängstlichkeit – Problemen beim Tierarzt oder Hufschmied – Kopf- und Schweifschlagen, Scheuen, Anbindeproblemen, Verladen etc.

 

Bodenarbeit rechts

Boden rechstHorsefriendship bedeutet für mich, im Spiel den Charakter eines Pferdes kennzulernen, um dann dann die Kommunikation in intelligenten Übungseinheiten zu vervollkommnen.


News

NEUE TERMINE 2019 online

Ausbildung zum REITKULTUR-TRAINER©
Die dreijährige Ausbildung zum mit kompetenten Dozenten hat im September 2017 begonnen.  Wir nehmen noch Bewerbungen für die nächste Staffel ab 2019 (Beginn September 2019) entgegen. Gerne sende ich Ihnen die Ausschreibungsunterlagen zu. Bei Interesse melden Sie sich bitte gerne per Mail oder telefonisch. Auf www.reitkultur-trainer.com können Sie ebenfalls alle Informationen zu der Ausbildung einsehen.

Unsere Veranstaltung, „Eine Reise in die Welt der Légèreté“ im Hannoveraner Pferdezentrum Alsfeld, veranstaltet von Sabine Mosen, Susanne Buck-Wegener, Irene Boss und Andrea Walz, von der Ecole de Légèreté, war ein voller Erfolg. Die Zuschauer gingen super zufrieden und inspiriert nach hause, die Veranstalterinnen, Reiter und tollen Helfer erlebten einen großen Zusammenhalt, um dieses große Ereignis stemmen zu können. Unsere Schule ging daraus gestärkt hervor, so sollte es sein! Gerne wieder!!

Ab April 2019 Praktikanten-Stelle frei!

Kursinteresse auf Ihrer Anlage?
Fragen Sie nach speziellen Konditionen für individuell zugeschnittene Kurse auf Ihrer Anlage!  Per Kontaktformular oder telefonisch. In diesem Jahr kann ich Ihnen nur noch einen Termin im Dezember anbieten.

Légèreté-Kurse bei Limburg
Ein neues tolles Ambiente für Pferd und Reiter erwartet Sie. Offene Kurse 2-3 Tage in 2019
Zuschauer sind nach vorhergehender Anmeldung herzlich willkommen.

Ein besonderes Erlebnis …  inspirierender Unterricht
Ist es Ihr Traum, auch einmal unter den Augen des Reitmeisters Philippe Karl zu reiten und Ihr Pferd vorzustellen?
Es bietet sich immer wieder mal die Möglichkeit dazu, wenn Sie bereits länger bei mir Unterricht nehmen.

Ausbildung ihres Pferdes
Ab 2018 werde ich ausschließlich nur noch Berittpferde aus bestehender Schülerschaft bei mir aufnehmen. Bzw. deren Besitzer sollten mit dem Ausbildungsweg der Légèreté vertraut sein. Gerne kann Ihr Pferd auch »Urlaub« bei uns machen oder weiter ausgebildet werden.

Messevorstellungen
Mit meinem Wallach George  habe ich mit viel Freude im Show-und Präsentationsprogramm für die Ecole de Légèreté teilgenommen: EQUITANA , FASZINATION PFERD, HANSEPFERD.

Der Förderverein APPEL der EDL unterstützt diese Auftritte und wir freuen uns, wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft interessieren. Infos auf www.philippe-karl.com

 

In eigener Sache: Wenn Sie sich für Kursrezensionen o.ä. interessieren und im Internet recherchieren, googlen Sie bitte „Irene Boss reiten“. Ich distanziere mich ausdrücklich von Seiten in zwielichtigen Branchen, die meinen Namen nutzen, um Werbung zu betreiben. Mit Anwaltshilfe habe ich recherchiert, dass die Betreiber in Amerika lokalisiert sind und ich nicht dagegen vorgehen kann, dass (wie in diesem Falle) mein Name, genutzt wird.  Also, liebe Interessierte, ich war, bin und bleibe Reitlehrer und Pferdeausbilder, nichts anderes.